Bebauungsstudie Meisenwäldli

Bebauungsstudie Meisenwäldli

Auf dem Schlössli-Areal in Oetwil am See, zwischen dem Wohnhaus Linde und dem Helen-Dahm-Haus, sollen in Zukunft attraktive Mietwohnungen sowie eine Gewerbefläche entstehen. Die Kernzone in Oetwil am See ist geprägt von traditionellen Wohnhäusern mit Giebeldächern und einer kleinteiligen Baustruktur. Um den Dorfcharakter zu bewahren, soll sich die Überbauung Meisenwäldli in die gewachsene Struktur des Dorfes eingliedern und den zeitgemässen Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen. Vorgesehen sind attraktive und sonnige 2,5- und 3,5-Zimmer-Wohnungen. Variante 1 besteht aus einem Baukörper mit ca. 360 m2 Geschossfläche und bietet Platz für 11 Wohnungen. Variante 2 wird aus zwei Baukörper gebildet mit ca. 432 m2 Geschossfläche. Dies ergibt eine Fläche für 14 Wohneinheiten.

Die Machbarkeitsstudie wurde vom Büro Hodel Architekten AG aus Wetzikon ausgearbeitet.

www.hodel-architekten.ch

 

Ansicht Variante 1 Variante 2